Weitere Infos

Einlass · 19:00 Uhr

Beginn · 20:00 Uhr

Eintritt · 26 €

Hannah Wicklund: Nashvilles Naturereignis zwischen Blues, Folk und Classic Rock auf Tournee mit neuem Album „The Prize“

 

Hannah Wicklund verbrachte fast ihr gesamtes bisheriges Leben auf Konzertbühnen. Mit gerade einmal 26 Jahren blickt die Sängerin, Songwriterin, Pianistin und Gitarristin bereits auf mehr als 3.000 gespielte Shows, ihre erste beging sie bereits im Alter von acht Jahren als Frontfrau ihrer eigenen Band. Die vielseitige Musikerin und kraftvolle Feministin - eine Rolle, die im traditionellen US-Rock und -Blues noch immer eine große Seltenheit ist - hat sich vollkommen autark ihre weltweite Fanbasis erspielt. Zu dieser gehören nicht nur die Hörer ihrer Musik, die etwa „Bomb Through the Breeze“, die Leadsingle ihres 2018 veröffentlichten Debütalbums „Hannah Wicklund & the Steppin Stones“ bis heute über 6,3 Millionen Mal allein auf Spotify streamten. Sondern auch viele prominente Musiker-Kollegen, wie etwa Gitarren-Virtuose Marcus King, mit dem sie eine 45 Konzerte umfassende US-Tournee absolvierte. Oder die Hard- und Bluesrock-Senkrechtstarter Greta van Fleet, für die Hannah Wicklund sämtliche Daten ihrer letzten Kanada-Tournee eröffnete. Mit ihrem neuen Album „The Prize“, das am 13. Oktober auf ihrem eigenen Label sowie mit einem von ihr selbst gestalteten Cover erschien, kommt Hannah Wicklund zwischen dem 7. und 9. Juni 2024 für drei Shows in Köln, Hamburg und Berlin nach Deutschland.

 

Hannah Wicklund wuchs an den Stränden von Hilton Head, South Carolina, auf und hatte schon immer Musik in ihren Knochen - bedingt durch ihren Vater, der sie, wie sie sagt, „schon als kleines Mädchen im Schnelldurchlauf durch die ‚School of Rock‘ prügelte“. Mit nur drei Jahren begann sie, Klavierunterricht zu nehmen, die Gitarre kam im Alter von sechs dazu. Hannah spielte während ihrer gesamten Kindheit Rock’n'Roll und hatte reichlich Gelegenheit, sich bei jeder Show, die ihr in den Weg kam, zu profilieren. Dabei spielte sie auf ihrer typischen Anderson-Gitarre, gekoppelt mit einem für hohen Druck und kantigen Sound bekannten Orange-Verstärker; eine Kombination, die sie seit 17 Jahren ununterbrochen verwendet. Durch endlose harte Arbeit und große Entschlossenheit baute sie ihre Karriere aus eigener Kraft weiter auf. Während all dieser Zeit schrieb sie einen Song nach dem nächsten, die sich allesamt in einem weiten Spannungsbogen zwischen klassischem Blues, modernem Folk und zeitlosem Classic Rock bewegen.

 

Trotzdem ließ sie sich viel Zeit, bis sie mit eigener Musik auf Tonträgern reüssierte - in der Zwischenzeit zog sie nach Nashville und damit in das Mekka des Roots-basierten US-Rock. Ihr erstes Album „Hannah Wicklund & the Steppin Stones“ erschien 2018 und konnte auf der Stelle atemberaubende Kritiken sammeln. Die Beschreibung „Wenn Stevie Ray Vaughan und Janis Joplin ein Kind gezeugt hätten, es wäre Hannah Wicklund“ wurde gewissermaßen zu ihrem Markenzeichen, seit Erscheinen des Debüts nennt man sie in einem Atemzug mit Kolleginnen wie Beth Hart, Melissa Etheridge und Chrissy Hynde. Ihr neues Album „The Prize“ wurde von Sam Kiszka produziert, es markiert die erste Produzententätigkeit des Greta-Van-Fleet-Bassisten außerhalb seiner Band. Das Album zeigt ihre persönliche Entwicklung, vom kämpferischen Mädchen hin zu einer selbstbestimmten Frau. „Ich hoffe, dass diese Platte textlich, musikalisch und künstlerisch ein Bild davon vermittelt, wie rohe weibliche Kraft und Entschlossenheit aussehen, sich anfühlen und klingen“, sagt sie. Neben ihr sind auf dem spannenden Album Sam Kiszka am Bass, an den Keyboards und an der Orgel zu hören, während Danny Wagner, sein Kollege von Greta Van Fleet, am Schlagzeug das Tempo vorgibt.

 

Ätherische Texturen, rauchiger Falsettgesang, Streicherüberraschungen und Gitarrensoli, die zu gleichen Teilen Schmerz und Freude in sich tragen, sind geschmackvoll in das eingewoben, was Hannah als „eine Platte, die einfach nach MIR klingt“ beschreibt. Und wer ist SIE nun genau? „Ich bin chaotisch, kreativ, emotional und sehr, sehr leidenschaftlich. Wenn ich jemanden dazu inspirieren kann, ganz seinem eigenen Weg zu folgen, betrachte ich das als Sieg.“

Wichtige Links

Alle Termine

Unser vollständiges Lineup

18.04.2024 Tulpe - From Germany Konzert
19.04.2024 Mark Ambor - So Good To Be Alive Tour 2024 Konzert
21.04.2024 fiio - wir werden nur was wir schon sind - Tour 2024 Konzert
23.04.2024 Bierbabes - Trichter Romantik Tour 2024 Konzert
24.04.2024 SOFIA PORTANET Konzert
25.04.2024 Sarah Ida - Safe Space Release Tour Konzert
26.04.2024 DONNA BLUE Konzert
27.04.2024 Telquist - glad to meet you 2024 Konzert
02.05.2024 Philine Sonny Konzert
03.05.2024 Kabinett - Blackout Tour 2024 Konzert
04.05.2024 Tigermilch - „Gib her was dich kaputt macht” Tour 2024 Konzert
05.05.2024 Karrera - Alles Ok Tour 2024 Konzert
07.05.2024 Carla Ahad Konzert
09.05.2024 Joy Bogat Konzert
10.05.2024 Bronnie - Deutschland Tour 2024 Konzert
11.05.2024 MYBE - How to lose Someone Konzert
16.05.2024 NEVE - Europe 2024 Konzert
17.05.2024 Jesse Ahern Konzert
18.05.2024 Cosby Konzert
20.05.2024 Corella - once upon a weekend Tour Konzert
23.05.2024 TVINNA - Wings of Ember Tour Konzert
25.05.2024 Roast Apple - Live 2024 Konzert
05.06.2024 Great Gable Konzert
08.06.2024 Hannah Wicklund - Hell In The Hallway World Tour Konzert
21.09.2024 K-Fly - Musik ist Medizin Tour 2024 Konzert
01.10.2024 Jonathan Zelter - Tour 2024 Konzert
02.10.2024 MILJÖ Konzert
21.10.2024 SOFFIE - Für immer Frühling Tour 2024 Konzert
08.11.2024 Granada Konzert
09.11.2024 AMI WARNING Konzert
10.11.2024 Tonic Walter - Live @ Hebebühne Konzert
24.11.2024 Zartmann - Tour 2024 Konzert
29.11.2024 MELE – Alle schauen Tour 2024 Konzert
30.11.2024 Leepa - Live 2024 Konzert
06.12.2024 XAVER - XP Tour 2024 Konzert

Das könnte Dich auch interessieren

Kontakt

Schreib uns gerne deine Nachricht oder Anfrage

Unser Kontaktformular